Beitrag: Rheuma - Chronische Krankheit - rechtliche Konsequenzen 

 

Bei entzündlich rheumatischen Krankheiten ( z:B einer Bechterew-Krankheit ) gibt es im Schwerbehindertenrecht gemäß den versorgungsmedizinischen Grundsätzen folgende Abstufungen :

Entzündlich-rheumatische Krankheit - ohne wesentliche Funktionseinschränkung mit leichten Beschwerden :               Teil GdB 10

- mit geringen Auswirkungen ( leichtgradige Funktionseinbußen und
Beschwerden ) :                                                                        Teil GdB 20-40

- mit mittelgradigen Auswirkungen, dauernde erhebliche Funktionseinbußen und Beschwerden, therapeutisch schwer beeinflussbar:         Teil GdB 50-70

Die medizinischen Folgen nur bedingt lindern können Rheumatologen und auf Schmerzbehandlung spezialisierte Fachärzte.

Die rechtlichen Probleme welche daraus häufig resultieren sind:
- Schwierigkeiten am 
ArbeitsplatzArbeitsrecht )
- Durchsetzung des 
Krankengeldes bei der Krankenkasse
- Erlangung des Schwerbehindertenausweis
- Erlangung einer 
Erwerbsminderungsrente
- Erlangung von medizinischer oder beruflicher Rehabilitation
- Private BU-Versicherungen


Als erfahrener Rechtsanwalt helfe ich Ihnen dabei, Ihre Rechte auch durchzusetzen. Der allgemeine Erfahrungssatz gilt, je früher der Rechtsanwalt eingeschalten wird, desto besser kann geholfen werden. Ich schaue mir z.B. auch Ihre Facharztatteste an und sage Ihnen, welche Ergänzungen sinnvoll sind. Sie erhalten bei mir zeitnah einen ersten Beratungstermin.

Telefonberatung auch bundesweit.

Rechtsanwalt Thomas Eschle
Rennstr. 2
70499 Stuttgart
Tel : 0711-2482446  (Ich freue mich über Ihre Terminvereinbarung in der Kanzlei)

E- Mail : KanzleiEschle@t-online.de

www.rechtsanwalt-eschle.info        (ausführliche Homepage)

 

Thomas Eschle, Rechtsanwalt | KanzleiEschle@t-online.de Tel:0711-2482446