Depressionen - rechtliche Konsequenzen

 
Schwere Depressionen –  Die rechtlichen Konsequenzen
 
 
Immer mehr Menschen erkranken in Deutschland an schweren Depressionen.
 
Die Krankheitsmerkmale sind unter anderem chronische Schlafstörungen
( insbesondere Durchschlafstörungen ), Zukunftsängste, Grübelzwang, Einengung des Gefühlslebens, Appetitlosigkeit und sehr häufig nicht organisch bedingte schwere Schmerzen in unterschiedlichen Körperregionen. Hinzu kommt  sozialer ein Rückzug aus dem Familien- und Gesellschaftsleben.  
 
Wenn schwere Depressionen eine chronische Verlaufsform annehmen, dann ist
oft anwaltliche Hilfe notwendig, da die Angehörigen – alleine gelassen - über- lastet sind, und ein erfahrener Rechtsanwalt zumindest versuchen kann, die geeignete soziale Absicherung zu erreichen.

Die rechtlichen Probleme welche daraus häufig resultieren sind:
 
      -          Schwierigkeiten am Arbeitsplatz
      -          Durchsetzung des Krankengeldes bei der Krankenkasse
      -          Erlangung des Schwerbehindertenausweises
      -          Erlangung einer Erwerbsminderungsrente
      -          Erlangung einer Rehabilitationsleistung   
      -          Private Berufsunfähigkeitsversicherungen

Als allgemeiner Erfahrungssatz gilt, je früher der Rechtsanwalt eingeschalten wird, desto besser kann geholfen werden. Ich schaue mir z.B. auch Ihre Fach-arztatteste an und sage Ihnen, welche Ergänzungen sinnvoll sind. Sie erhalten bei mir zeitnah einen ersten Beratungstermin. Als erfahrener Rechtsanwalt helfe ich seit 1996 Ihnen dabei, Ihre Rechte auch durchzusetzen.

Rechtsanwalt Thomas Eschle
Rennstr. 2
70499 Stuttgart
Tel : 0711-2482446      
 
Rufen Sie mich an, wenn sie ein Rechtsproblem haben.
 
E- Mail : KanzleiEschle@t-online.de
 

 

Thomas Eschle, Rechtsanwalt | KanzleiEschle@t-online.de Tel:0711-2482446