Compliance im Arbeitsrecht – ein Thema mit stark wachsender Bedeutung

 

Unter Compliance werden organisatorische Maßnahmen zur Sicherstellung eines rechtskonformen Verhaltens im Hinblick auf sämtliche für Unternehmen und Arbeitnehmer geltende Vorschriften aller Art verstanden. "Compliance" ("Gesetzestreue") gehört zu einer modernen und verantwortungsbewussten Unternehmenskultur zwingend dazu und ist längst nicht mehr auf Großunter-nehmen und den öffentlichen Dienst beschränkt.

Das Arbeitsrecht ist ein wichtiger Bestandteil von Compliance-Richtlinien und bildet gemeinsam mit dem Strafrecht die wichtigsten Grundlagen für den gesamten Compliance Bereich.

Aus Unternehmenssicht gehören zu einem wirksamen Compliance-System je nach Unternehmensgröße u. a. die Einführung von Compliance-Richtlinien, das Implementieren personeller Strukturen und die Ernennung von Verantwortlichen.

Unternehmen müssen achten auf die Erkennung der Risiken, Maßnahmen zur Vorbeugung, Kontrolle und Aufklärung und ggf. die  Ahndung von Compliance-verstössen innerbetrieblich aufarbeiten und strafrechtlich durch Strafanzeige veranlassen.

Aus Arbeitnehmersicht, welche unsere Kanzlei vertritt, ist es wichtig, dass die
Arbeitnehmer über die eben genannten Punkte Bescheid wissen. Dies stellt der wichtigste präventive Schutz dar. Unsere Kanzlei hilft im Idealfall im präventiven Bereich, oder aber wenn der Compliancefall bereits eingetreten ist, an der Schnittstelle von Arbeitsrecht und Strafrecht.

Relevanz für Arbeitnehmer hat u.a. auch die soziale Sicherheit des Arbeit-nehmers, hierzu gehört die Arbeitssicherheit, der Arbeitsschutz, die Einhaltung der Sozialversicherungsbestimmungen, Regeln für Leiharbeit- und Mitarbeiter-entsendung, der Datenschutz, besondere Regelungen für Betriebsräte, Kontrolle und Aufklärung von Regelverstößen, Verhinderung und Aufklärung bei Korruption, wie Annahme von unangemessenen Geschenken, Betrug, Dieb- stahl, Verletzung von Geschäftsgeheimnissen.

§ 307 BGB verlangt andererseits von Unternehmern, dass die Compliance-Regeln den Arbeitnehmer nicht unangemessen benachteiligen darf durch inhaltliche Unangemessenheit oder unangemessene Intransparenz der vom Unternehmen formulierten regeln.

Als Rechtsanwalt für Arbeitsrecht, Sozialversicherungsrecht und Strafrecht helfe
ich Arbeitnehmern einschließlich Führungskräften in der freien Wirtschaft und im öffentlichen Dienst ihre Rechte im Compliancebereich auch durchzusetzen, damit die persönliche Karriere keinen Knick bekommt.

Wir helfen somit Arbeitnehmern, welche Verstöße gegen Compliance-vorschriften im Unternehmen sehen genauso, wie Arbeitnehmern, denen ein konkreter Compliancevorwurf gemacht wird.   

Meine Kanzlei hilft Ihnen anwaltlich weiter. Beim Arbeitsrecht gleich zum Anwalt!

Rechtsanwalt Thomas Eschle
Rennstr.2
70499 Stuttgart

Tel: 0711-2482446
 (Unser Kanzleisekretariat vergibt Ihnen gerne einen zeitnahen Besprechungstermin. Telefonberatung auch bundesweit.)

www.rechtsanwalt-eschle.info


Thomas Eschle, Rechtsanwalt | KanzleiEschle@t-online.de Tel:0711-2482446