Abmahnung was nun  ?

                    

 

 

 

 

Eine Abmahnung ist eine arbeitgeberseitig erklärte Beanstandung einer Pflichtverletzung des Arbeit-nehmers. Die Abmahnung kann von jedem Vorgesetzten ausgesprochen werden, in der Regel erfolgt die Abmahnung schriftlich. Die Abmahnung erfüllt eine wichtige Warnfunktion.

Im Wiederholungsfall ist nämlich der Bestand des Arbeitsverhältnisses akut gefährdet. Die Abmahnung gibt dem Arbeitnehmer Gelegenheit, seinen vertraglichen Verpflichtungen künftig ordnungsgemäß nachzukommen und die gerügten Verhaltens- oder Leistungsmängel künftig nicht zu wiederholen.

Geschieht dies nicht, ist bei dann bei vergleichbaren Pflichtwidrigkeiten unter Umständen eine Kündigung möglich. Bei Pflichtwidrigkeiten im Leistungs- und Verhaltensbereich des Arbeitnehmers muss grund-sätzlich eine Abmahnung erfolgt sein, bevor eine fristgemäße oder fristlose Kündigung erfolgt.

Bei schwerwiegenden Vertrauensverletzungen wie Diebstahl, Spesenbetrug, Vollmachtsmissbrauch
und ähnlichem ist eine Abmahnung nicht nötig, der Arbeitgeber kann sofort fristlos kündigen.

Gegen eine ungerechtfertigte oder unverhältnismäßige Abmahnung sollte man sich wehren. In der Regel schreibt der Anwalt des Arbeitnehmers den Arbeitgeber an und bittet ihn, unter Hinweis auf einen möglichen Arbeitsgerichtsprozeß, die Abmahnung aus der Personalakte wieder zu entfernen.

    

  Meine Kanzlei hilft Ihnen anwaltlich weiter. Beim Arbeitsrecht gleich zum Anwalt!

  Rechtsanwalt Thomas Eschle
  Rennstr.2
  70499 Stuttgart

  Tel: 0711-2482446  (Unser Kanzleisekretariat vergibt Ihnen gerne einen zeitnahen 
  Besprechungstermin. Telefonberatung auch bundesweit.)

 

   www.rechtsanwalt-eschle.info

Thomas Eschle, Rechtsanwalt | KanzleiEschle@t-online.de Tel:0711-2482446